Interview mit Nika S. Daveron

Hallo liebe Leute!
Für neue Autoren ist es bekanntlich schwer Leser zu finden, daher habe ich mir gedacht eine Interviewreihe mit ebensolchen Autoren einzuführen.

Nun denn, Vorhang auf für Autorin Nummer 1:

Nika S. Daveron, geboren 1985 im schönen Köln, aus galopprenntechnischen Gründen nach Neuss umgesiedelt – das bin ich. Richtigerweise findet man mich daher, wenn ich nicht schreibe, meistens im Sattel, oder zumindest im Stall. Mein Erstling „Fine Line“ erscheint in Kürze im Luzifer Verlag – Steffen Janssen. Mein Roman „Never Cage“ folgt 2015 im Amrûn Verlag.

Hallo und herzlich willkommen! Worüber handelt dein aktuelles Buch?
Hm … ist schon mies, wenn man das mit einem „Hm“ zuerst beantworten muss?

Derzeit schreibe ich am 2. Teil von „Never Cage“. Das ist eine ziemlich düstere Dystopie in einer fernen Zukunft, wo die Menschheit sich auf schwimmende Müllinseln gerettet hat und dort versucht, ihre Kultur aufrecht zu erhalten. Meine Protagonistin versucht in dieser Welt zu überleben, was jedoch gar nicht so einfach ist. In Teil 2 wird schließlich die ganze Welt auf den Kopf gestellt. Aber einen winzigen Schuss Romantik gibt es auch – wenn auch eher von der ungewöhnlichen Sorte.
Es dauert natürlich, bis das erscheinen wird. Aber bis 2015 ist es gar nicht mehr so lang.

„Fine Line“, was ja zuerst erscheinen wird, ist Science Fantasy und beschäftigt sich mit einem wild gewordenen Computerspiel, das ziemlich aus dem Ruder läuft, nachdem sich ein paar Hacker dort bekriegt haben. Es spielt abwechselnd in der Ingame Welt von Fine Line und der realen Welt, hat also dadurch seine Fantasyelemente, ist aber eigentlich, durch die Technik, auch im SciFi Bereich zu Hause. Viel mehr mag ich aber nicht verraten. Es ist was Besonderes 🙂

Und zu guter Letzt: Zombiereich
Zombiereich ist mein und A.P. Glonns Spaßprojekt. Weil wir ungeduldig sind und uns die Wartezeit auf unsere Bücher vertreiben wollen. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Selfpublishing, aber wir haben diesen Weg gewählt, weil Zombiereich wohl einfach nichts für Verlage ist. Es nimmt sich selbst nicht immer ernst, hat aber einen ziemlich ernsten Hintergrund. Wie der Name vermuten lässt, ist es eine Zombie/Splatter-Reihe zur Zeit des 2. Weltkriegs. Wir haben die gängigen Zombieklischees dort ad absurdum geführt und unseren Lesern hat es auch gefallen. Die Bücher sind kleine Happen und wir achten darauf, dass man am Ende dafür nicht mehr bezahlt, als für einen vollständigen Roman – auch wenn es im Endeffekt mehr Seiten hat.

Da kommen ja einige interessante Geschichten auf uns zu 🙂 Wann hat denn deine Schreibleidenschaft begonnen?
Ich habe als Kind schon gerne geschrieben, präziser gesagt, habe ich mich selbst in Hanni und Nanni reingeschrieben. Und in den Herrn der Ringe. Es war grottig, es war dumm, aber es hat mir Spaß gemacht.
Ich habe eigentlich immer davon geträumt, mal ein Buch zu schreiben. Das habe ich aber erst spät wahrgemacht, auch wenn ich Manuskripte in Hülle und Fülle besitze. Aber einige eignen sich einfach nicht, mit anderen Themen kann ich nichts mehr anfangen, also wurde es am Ende Fine Line.
Ansonsten bin ich ein Kind der Fanfiction und ich schreibe sie nach wie vor gern. Ich schreibe eigentlich immer. Und ich schreibe extrem viel und extrem schnell. Dadurch, dass ich immer schon geschrieben habe, fällt mir das nicht mehr so schwer, ich brauche nur ein leeres Blatt und ich bin bestens amüsiert.

😀 Was machst Du sonst wenn Du gerade nicht schreibst?
Ich liebe Galopprennen, habe selber einen Galopper und habe früher auch im Rennstall gearbeitet. Entsprechend ist das ein sehr großes Hobby von mir. Ich zocke sehr gerne, Konsole, PC, allerdings finde ich Facebook und Handyspiele blöd :D. Da muss schon ein bisschen mehr sein. Starcraft, Guild Wars, Unreal Tournament – nichts ist da vor mir sicher.

Hast Du Lieblingsautoren?
Margaret George. Ja, das passt bestimmt gar nicht zu mir, aber ich liebe ihre Bücher, vor allem über die Tudors. Ansonsten gefallen mir Else Buschheuer, Michael Ende und Haruki Murakami. Vor allem der Letztgenannte. Gerade bei den Fantasyautoren habe ich keinen konkreten Lieblingsautor, auch wenn ich Robert Jordan sehr schätze, der ja leider verstorben ist. J.K. Rowling würde ich z.B. nicht als meine Lieblingsautorin bezeichnen, obwohl ich ein riesiger Harry Potter Fan bin. Da ist es die Geschichte, die mich so fasziniert. Nicht die Worte drumherum. War das irgendwie verständlich? 😀

Bei Harry Potter fasziniert dich also die Geschichte selbst und nicht wie sie geschrieben worden ist?! Generell kann ich das nachvollziehen 😉
Liest Du nur Fantasy oder auch andere Genres?

Ich lese fast alles, aber mir muss danach sein. Sagt man das so, im Nicht-Kölschen Raum? Mir ist nicht danach? Keine Ahnung 😀 Ich habe Phasen, wo ich keine Lust auf Fantasy habe, oder keine Lust auf Horror. Zumal ich zwischendurch immer wieder Rennsportliteratur lese, ob in Romanform (nur dann bitte als Tatsachenbericht), oder Fachbuch. Ich habe z.B. Bücher, die ich zu besonderen Jahreszeiten lese – ich bin jemand, der seine Bücher mehrmals liest. Sehr oft, um genau zu sein. Derzeit lese ich „Song of Ice and Fire“. Finde es aber gar nicht so toll, wie alle Leute sagen. Und gestorben wird mir dort auch viel zu wenig!

Ob man ein Buch mag oder nicht hat auch viel mit persönlichem Geschmack zu tun. Es passiert mir auch schon mal, dass ich Bücher, die von vielen anderen Menschen in den Himmel gelobt werden, nicht so toll finde. Welche Autoren haben dich denn am meisten beeinflusst?
Else Buschheuer auf jeden Fall, jedenfalls im humoristischen Sinne. Tolkien auch – seine Landschaftsbeschreibungen hab ich mir zum Glück geklemmt. Aber der Herr der Ringe war eben mein erstes Fantasy Buch und das habe ich auch nie vergessen. Ich habe es mir von meinem ersten Zeugnisgeld gekauft und mich schrecklich gefürchtet, wenn ich es abends gelesen habe. Wenn es nur etwas Episches in meinen Büchern gibt, bilde ich mir ein, dass da ein wenig Tolkien durchschimmert.

Gibt es Verlosungen zu deinem aktuellen Buch?
Ja, derzeit gibt es eine etwas „andere“ Aktion. A.P. Glonn und ich verlosen eine Rolle in Zombiereich. Man kann auf meiner Facebookseite teilnehmen. Nächste Woche wird es sicherlich auch noch eine Gratisaktion für das Ebook von Teil 1 geben, die ist aber derzeit noch nicht angekündigt – also reinschauen lohnt 🙂
Wenn Fine Line erscheint, gibt es sicher auch dazu einige Aktionen, allerdings kann ich dazu erst etwas sagen, wenn ich selber Genaueres weiß.

Vielen Dank Nika für das nette Interview 🙂

Wer mehr über Nika S. Daveron erfahren will, schaut am Besten einfach mal hier vorbei:
http://schwarzblaurot.wordpress.com
https://www.facebook.com/pages/Nika-S-Daveron/340935442715171?ref_type=bookmark

Wenn Du selber AutorIn bist und Lust hast mitzumachen, kannst Du mir gerne eine Nachricht hinterlassen! Dabei ist es ganz egal, ob Du VerlagsautorIn oder SelbstverlegerIn bist 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s